Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

TUI TRAVELStar
Die ReiseExperten GmbH

Eisenbahnstr. 50
67655 Kaiserslautern

contact
0631 8924900
0631 89249020

Öffnungszeiten

Mo:  10:00 - 18:00 Uhr
Di:  10:00 - 18:00 Uhr
Mi:  10:00 - 18:00 Uhr
Do:  10:00 - 18:00 Uhr
Fr:  10:00 - 18:00 Uhr
splash hero-img

WIR SIND URLAUB

Wir sind sehr stolz, dass wir unsere saarländischen Kollegen bei diesem Videodreh unterstützen konnten.

Der Imagefilm 'Wir sind Urlaub' symbolisiert wie eine ganze Branche eine persönliche Geschichte erzählt. Von ihrer Ohnmacht der Krise bis hin zu ihrem beispiellosen Zusammenhalt auf dem Weg zum Restart. Denn WIR sind Urlaub und werden mehr denn je dafür einstehen. Es geht darum zu zeigen, dass die Reisewirtschaft mit ihrer Liebe für einen der schönsten Berufe auch mit Hoffnung, Zuversicht und Vertrauen in die neu heranbrechende Zeit geht.

Die Idee für das Video mit einem aufwendigen Dreh auf dem Flughafen Saarbrücken entstand aus den Reihen des Reiseverbands Saarland.

Der Dreh erforderte eine enorme Organisation. Sogar der Luftraum musste für den Drehtag gesperrt werden. Der Dreh feierte zudem mehrere Premieren. Zum ersten Mal flog eine Drohne auf einem aktiven Flughafen in Deutschland. Dass sich 150 Personen und sechs Reisebusse auf dem Flughafen Saarbrücken aufhielten und ein Ensemble die Europa-Hymne auf einem Flughafen aufführte, gab es wohl auch zum ersten Mal.

Die Europa-Hymne haben die Akteure für das Video gewählt, um zu unterstreichen, wie wichtig Europa für die Region ist und welche zentrale Bedeutung Europa für das Reisen hat. Es handelt sich um eine moderne Interpretation vom Beethoven-Stück "Ode an die Freude". Dass Europa ein Lebensgefühl ist und in der Corona-Zeit etwas verloren ging, wird nicht zuletzt mit dieser Europa-Hymne neu und innovativ interpretiert.

Das Video ist in Kooperation mit dem Flughafen Saarbrücken entstanden und soll den Zusammenhalt der Branche betonen und vor allem zeigen, dass WIR nach wie vor für Sie, unsere Kunden da sind.

Quelle: FVW-Business-Plattform der Reisebranche, Artikel vom 12.04.2021